Attraktivitätsverlust von Hilfskraftstellen vermeiden

Am Freitag, den 20. Januar fand im Landtag NRW (Düsseldorf) ein Sachverständigengespräch des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie zum Thema "Attraktivitätsverlust von studentischen Hilfskraftstellen vermeiden" (Antrag der FDP) statt.
Als Sachverständige brachten folgende Vertreter_innen ihre Stellungnahmen ein:

 

  • Universität Paderborn/Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Stellungnahme
    Christian Brockschnieder

  • AStA der Universität zu Köln, Stellungnahme
    Jonas Thiele, 1. Vorsitzender

  • Universität Duisburg-Essen, Stellungnahme
    Dr. Ingrid Lotz-Ahrens, Prorektorin für Ressourcenplanung

  • Landesausschuss für Studentinnen und Studenten (LASS) der GEW NRW, Stellungnahme
    Stefan Brackertz

  • Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW
    Patrick Schnepper

 

Als Gäste waren Vertreter_innen von ver.di und dem Netzwerk Wissenschaftsnachwuchs anwesend.

 

Bei Interesse zu diesem Thema und weiteren Inhalten könnt Ihr Euch gerne direkt an die Tarifini oder die einzelnen Vertreter_innen wenden.